Juli

Gartenarbeiten im Juli:

Der Hochsommer ist in vollem Gange und den ganzen Juli hindurch ernten wir Gemüse und Obst. Gartenarbeiten werden nun eher in den kühlen Morgen- oder Abendstunden durchgeführt.

Gemüsebeet

  • Kartoffeln ernten und einlagern.
  • Alle reifen Gemüsesorten ernten und verarbeiten – was zu viel ist wird eingemacht oder eingefroren.
  • Auf freien Beetflächen könnt ihr im Juli Grünkohl, Möhren oder Chinakohl sähen.
  • Auch im Juli weiterhin auf ausreichende Bewässerung der Beete achten.

Beeren und Obst

  • Wie schon im Juni müsst ihr bei jungen Obstbäumen bei Trockenheit wässern.
  • Wenn ihr Sauerkirschen abgeerntet habt, könnt ihr die Bäume schneiden.
  • Allerlei Obst ist reif und kann geerntet werden.
  • Bei Wein werden Geiztriebe ausgeknipst und die Trauben von Blattwerk befreit, so dass sie Sonne abbekommen.

Blumen, Stauden, Ziersträucher

  • Verwelkte Blüten von den Stauden entfernen.
  • Hecken in Form schneiden.
  • Rosen werden im Juli das letzte Mal gedüngt.
  • Alle rankende Sträucher und große Stauden anbinden.

Was sonst noch im Juli anfällt

  • Alle Beete werden von Unkraut frei gehalten und hin und wieder aufgelockert. Tipp: Wenn ihr nach dem Regen auflockert, bleibt die Feuchtigkeit im Boden länger erhalten.
  • Weiterhin alle zwei Wochen den Rasen mähen und bei Trockenheit alle 4-5 Tage intensiv wässern – wässert so lange bis die Erde wurzeltief (ca. 10 cm) nass ist. Macht nicht den Fehler und wässert zu oft und zu kurz – das führt dazu, dass der Rasen zu flache Wurzeln hat und schneller austrocknet und anfälliger für Krankheiten wird.
Im Juli nachholen:
Gartenarbeiten im Juni
Ausblick:
Gartenarbeiten im August

* Werbung: Alle mit *-Stern gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Als Affiliate- und Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen bei den beworbenen Anbietern. Nur durch Werbung finanziert sich diese Seite und die Inhalte.